Arbeitsgelegenheit Emshof

FAGA Münster: Arbeitsgelegenheit Emshof
FAGA Münster: Arbeitsgelegenheit Emshof
FAGA Münster: Arbeitsgelegenheit Emshof

Ziel dieser Maßnahme nach §16d SGBII ist die Festigung von Schlüsselqualifikationen und die Entwicklung beruflicher Perspektiven von erwerbslosen Menschen. In enger Kooperation mit dem Jobcenter Münster werden hier arbeitssuchende MünsteranerInnen an eine Tätigkeit auf dem ersten Arbeitsmarkt herangeführt.

Unter sozialpädagogischer Begleitung und fachlicher Anleitung wurden in Ergänzung und enger Zusammenarbeit zu bzw. mit den tätigen Fachfirmen Zuarbeiten bei der Ertüchtigung der Scheune Emshof durchgeführt.

Im Jahr 2019 haben TeilnehmerInnen der Arbeitsgelegenheit Emshof gemeinsam mit unserem Arbeitsanleiter Herr Sascha Unger aktiv und erfolgreich zur Restaurierung des Scheunengebäudes Emshof beigetragen.

Die Restaurierung der Scheune auf dem Emshof wurde im Spätsommer 2020 abgeschlossen, dass erfolgreiche Konzept der naturnahen und für die TeilnehmerInnen sinnstiftenden Inhalte wird jedoch von hier aus weiter verfolgt. So beschloss der Rat der Stadt Münster, dass das Emshof Projekt bis einschließlich 2021 durch uns weitergeführt wird. Auf dem Schulbauernhof Emshof werden nun seit 2020 vielfältige handwerkliche Tätigkeiten umgesetzt.

Zunächst wurden letzte Arbeiten an der Scheune fertig gestellt und im Anschluss viele spannende Projekte umgesetzt. So wurde den TeilnehmerInnen auch nach Abschluss der Bauarbeiten an der Scheune die Möglichkeit gegeben, sich in vielfältigen handwerklichen Bereichen zu erproben. Seit der Fertigstellung der Scheune wurden bisher (Stand August 2021) u.a. folgende Projekte umgesetzt.

  • Bepflanzen und Schottern der Flächen um die Scheune
  • Mauern neuer Torpfeiler der Zufahrt zum Emshof
  • Malerarbeiten
  • Einbringung einer Verrieselungsdrainage
  • Anlegen von Wegen und eines neuen Mülltonnenplatzes
  • Restaurierung eines alten Ständerwerks als Schaukasten für den Emshof
  • Abtritteinfassungen für die Scheunenzugänge gegossen und installiert
  • Einbau einer Fluchttür in Scheunentor
  • Anlegen eines Sonnenviertel Ruhebereiches mit gepflasterter Fläche, geschwungener Überdachung mit Bewuchs, Bewässerung und gerundeter Sitzgelegenheit
  • Anlegen von Beeten, Pflanzen von Hecken etc.
  • Bau eines Wertstoffpergola zur Unterstellung der Mülltonnen etc.
  • Setzen eines Eichenzaunes um die Scheune
  • Setzen von Zäunen um Hühner und Schweinestall
  • Diverse Umbauarbeiten im Schweinestall (Futtertröge gegossen, Zäune neu gesetzt, Schlammkuhle gegraben, Trinkwasserzugang gelegt etc.)
  • Diverse Reparaturarbeiten auf dem gesamten Hofensemble und im Wohnbereich der freiwilligen Mitarbeiter des Emshofes
  • Diverse regelmäßig anfallende Hausmeistertätigkeiten zur Unterstützung der zumeist ehrenamtlich Tätigen Mitarbeiter des Emshofes

 

Die Arbeit und die Atmosphäre auf dem Schulbauernhof Emshof trägt maßgeblich dazu bei, dass viele TeilnehmerInnen eine Verbesserung der persönlichen Situation erfahren können. Eine enge Betreuung durch die Fachstelle führte außerdem dazu, dass bis Frühjahr 2021 neun zuvor langzeiterwerbslose Menschen wieder eine Anstellung finden konnten. Das Projekt Emshof und die Erprobung vor Ort auf einer „echten“ Baustelle hat vielen TeilnehmerInnen nach eigener Aussage -neben der praktischen Erfahrung und Kompetenzerweiterung- zu einer Klarheit verholfen, welche Berufe sie in Zukunft anstreben wollen und/oder in welchem Bereich sie sich vielleicht auch keine Beschäftigung vorstellen können. Wir denken, dass gerade auch junge Menschen von den Erfahrungen auf dem Emshof profitieren können und eine Erprobung in verschiedenen Bereichen, wie Maurer-, Holz-, Metallbereich, maßgeblich zu einer beruflichen Orientierung beitragen kann.

Die pädagogische Betreuung durch die FAGA führte im vergangenen Jahr außerdem dazu, dass viele Problemlagen der TeilnehmerInnen wie zum Beispiel Überschuldung, Straffälligkeit, psychische Probleme etc. angegangen und zum Teil überwunden werden konnten.

Wir bedanken uns sehr für die gute Zusammenarbeit bei den KollegInnen vom Emshof e.V., dem Jobcenter Münster, Chance e.V., dem zuständigen Architekten Herrn Winkelmann und allen weiteren beteiligten AkteurInnen.

Für Rückfragen oder Interesse an dem Projekt melden Sie sich bitte bei Herrn Lancier: 01590/4051801

 

Das Emsof-Projekt in der Presse:

Der Aufstieg einer Scheune (WN)

Neue Perspektiven aufzeigen (WN)

Richtfest auf dem Emshof gefeiert (WN)

Fit für die Arbeitswelt werden (WN)

Mitarbeit als echte Chance (WN)

Wasser marsch (WN)