Fachstelle zur Ableistung gemeinnütziger Arbeit
FAGA
Fachstelle
zur Ableistung
gemeinnütziger Arbeit
Die Verhängung von Arbeitsauflagen nimmt stetig zu
Die Fachstelle zielt daher auf die Verbesserung der Ableistung gemeinnütziger Arbeit
im Rahmen von:
Bewährungsauflagen
uneinbringlichen Geldstrafen oder
Einstellung des Verfahrens nach §153a StPO.
Die Fachstelle nutzt allen, indem:
die Arbeit der ambulanten sozialen Dienste der Justiz gefördert und unterstützt wird,
Freiheitsentzug mit seinen negativen Begleiterscheinungen vermieden wird,
der Justizhaushalt entlastet wird,
Ressourcen effizient eingesetzt werden und ein Beitrag zum Gemeinwesen geleistet wird.
Die Fachstelle ist erfolgreich durch:
die passgenaue Vermittlung jedes Klienten unter Berücksichtigung
seiner persönlichen Situation und Möglichkeit,
die Bereitstellung und Erschließung sinnvoller Arbeistinhalte,
individuelle Begleitung, Betreuung und Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte
Motivationsarbeit bei der Ableistung,
Intervention bei Konflikten in der Einsatzstelle,
eigene Projekte unter Anleitung von Fachpersonal,
klare Strukturen und einen zentralen Ansprechpartner für alle Beteiligten,
Akquise und Pflege entsprechender Einsatzstellen sowie
enge Kooperation mit der Justiz als zuweisende Stelle und den jeweiligen Einsatzstellen.
Sie müssen gemeinnützige Arbeit ableisten?
Sie suchen Unterstützung im Rahmen gemeinnütziger Arbeit?
Sie wollen die Fachstelle unterstützen?